Was Sie wissen müssen, bevor Sie ein Kind großziehen

In unserer modernen Gesellschaft und in der heutigen Zeit ist es einer der härtesten Jobs, Eltern zu sein. Ja !! Ich sagte, Elternschaft ist ein Job.

Es ist unfair zu sagen, dass ein Elternteil versagt hat, und es ist noch grausamer, wenn ein Kind die Eltern als Versagen bezeichnet, weil die Eltern zu diesem Zeitpunkt die Bedürfnisse des Kindes nicht erfüllen konnten.

Bevor ich die Tipps gebe und uns aufkläre, warum wir verstehen müssen, dass Elternschaft ein harter Job ist, müssen wir als Elternteil, abgesehen von Ihrem bezahlten Job oder Geschäft, eine Erwartung vom Kind verstehen, die Sie erfüllen müssen: von psychologischen, emotionalen und sogar materiellen Bedürfnissen, die erfüllt werden müssen. Das Kind muss jedoch irgendwann lernen, dass der Vater ihm keine emotionale Verantwortung schuldet und die einzige Person, der es emotional verantwortlich sein sollte, seine Frau ist. Dies ist nur zu beachten. Bevor Sie also sagen, dass Ihre Eltern Sie im Stich gelassen haben, müssen Sie einige Dinge überprüfen, und wenn Ihre Eltern mindestens 50% davon getan haben, können Sie sie nicht als Versager bezeichnen, sondern stehen und lernen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Helfen Sie Ihrem Kind, das Selbstwertgefühl zu stärken: Kinder beginnen bereits in einem sehr zarten Alter, ihr Selbstgefühl zu entwickeln. Sie können die Eltern beobachten und auf Details achten, vom Tonfall über den Gesichtsausdruck bis hin zur Körpersprache. Die Dinge, die Eltern zu einem Kind sagen, können das Selbstwertgefühl des Kindes mehr als Sie sich vorstellen können, beeinflussen.

Wenn Sie den Erfolg eines Kindes feiern, egal wie wenig und unabhängig von den Umständen, fühlen Sie sich sicher und bereit, es erneut zu versuchen. Es gibt ihnen Mut und Kraft, ihnen manchmal zu erlauben, Dinge selbst zu tun. Auf die gleiche Weise tötet das Verwenden von beleidigenden Worten und das Sagen, wie gut sie zu nichts sind, das Selbstwertgefühl eines Kindes und es kann schwierig sein, es sogar ein Leben lang wiederzuerlangen.

Als Elternteil ist es nicht angemessen, beleidigende Worte zu verwenden und dem Kind sogar körperlichen Schmerz zuzufügen. Der Vergleich eines Kindes mit jemand anderem und manchmal sogar mit einem jüngeren kann das Kind dazu bringen, Dinge für sich zu behalten, und in einem Fall, in dem Geheimnisse eintreten, werden Sie Ihr Kind nicht mehr kennen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie einem Kind Dinge sagen, lernen Sie, Liebe zu zeigen und versuchen Sie, ihm zu zeigen, dass Sie sich interessieren. Es gehört zum Leben, ihnen Fehler beizubringen, und selbst inmitten der Fehler liebst du sie immer noch und gibst ihnen Raum, um von einem falschen Verhalten umzukehren, bevor du sie kreuzigst.

Wenn deine Eltern dir helfen könnten, dein Selbstwertgefühl so aufzubauen, wie es ihnen damals möglich war. Wenn nicht ohk !! Zu sagen, dass sie versagt haben und selbst in einem Fall, in dem sie sich nicht auf diesen Lebensbereich konzentrieren müssen, haben sie immer noch nicht versagt, weil Elternschaft ein harter Job ist und sie täglich aus vielen Optionen auswählen können.

Machen Sie die Kommunikation zu einer Priorität: In einigen Familien ist der Erziehungsstil der Königs- und der Untertanenstil der Erziehung. In diesem Fall wird einer der Elternteile oder in einigen Fällen die Eltern in dieser Art von Heimen „der Löwe des Stammes der Familie“, niemand kümmert sich um Kommunikation, jeder macht einfach sein Ding und jeder ist damit einverstanden es.

Sie erwarten nicht, dass das Kind einfach Dinge tut, weil Sie es gesagt haben. In letzter Zeit haben Kinder eine Art Widerstand gegen das, was Eltern sagen, entwickelt, und das liegt daran, dass das Lernen in der Schule und im Internet ein Rätsel in ihren Köpfen hinterlassen hat und diese Plattformen Raum bieten, alles zu hinterfragen.

Eltern, die nicht kommunizieren, sind dem Verlust der Loyalität ihrer Kinder ausgesetzt.

Manchmal verlangt und erklärt ein Kind, sagen Sie nicht, weil Sie ein Elternteil sind, dass Sie dem Kind nichts schulden. Wenn du dir keine Zeit nimmst, um bestimmte Dinge zu erklären, lernen sie falsche Dinge

Versuchen Sie, offen für Vorschläge zu sein, Sie sind ein Elternteil, kein Herr. Was auch immer nicht klar ist und das Kind wissen muss, sagen Sie es ihm. Lass ihn es nicht herausfinden, denn irgendwann wird er es tun. Wenn es ein Problem gibt, lassen Sie es das Kind wissen, drücken Sie Ihre Gefühle, Ihre Ängste, Ihren Schmerz aus und laden Sie Ihr Kind ein, mit Ihnen an einer Lösung zu arbeiten. Berücksichtigen Sie unbedingt die Konsequenzen. Kinder, die an Entscheidungen teilhaben, sind motivierter, diese auszuführen.

Seien Sie kein Tyrann, erlauben Sie Flexibilität und Bereitschaft, Ihren Erziehungsstil anzupassen: Haben Sie sich jemals gefragt, warum die Kinder in manchen Heimen nicht wissen, was ihre Eltern tun und nicht einmal den Aufenthaltsort ihrer Eltern kennen? Ja! Das ist richtig, sie beziehen sich nicht auf die Kinder.

Für manche Eltern ist der beste Weg, dem Kind Liebe und Fürsorge zu zeigen, indem sie Rechnungen bezahlen und das Kind sponsern.

Sie müssen als Eltern lernen, dass das Kind einen Vater und keinen Herrn, eine Mutter keinen Chef will. Es geht nicht darum, die Rechnungen zu fixieren. Manchmal möchte das Kind einfach nur reden, manchmal reicht es nur, auf den Rücken zu klopfen, aber leider; die Eltern sind zu beschäftigt mit der Arbeit und dem Aufbau einer Karriere und vergessen, dass ihre erste Verantwortung nicht der Beruf, sondern die Familie ist.

Lernen Sie Ihr Kind kennen, es gibt so etwas wie menschliche Unterschiede.

Um zu verstehen, wie schwierig Elternschaft sein kann, stellen Sie sich vor, Sie haben vier Kinder, Sie müssen jedes nach seinen Stärken und Schwächen verstehen und sich trotzdem auf Ihren Job konzentrieren und versuchen, Ihren Partner zu managen.

Seien wir ehrlich, genau wie alle anderen; Sie sind nicht perfekt und infolgedessen sind Sie ein unvollkommenes Elternteil. Sie sind Stärken und Schwächen. Erkennen Sie Ihre Fähigkeiten „Ich bin liebevoll und engagiert“. Gelobe, an deinen Schwächen zu arbeiten – „Ich muss disziplinierter sein.“ Versuchen Sie, realistische Erwartungen an sich selbst, Ihren Ehepartner und Ihre Kinder zu haben. Du musst nicht alle Antworten haben – verzeihe dir selbst.

Sich auf deine Bedürfnisse zu konzentrieren macht dich nicht egoistisch. Es bedeutet einfach, dass Sie sich um Ihr eigenes Wohlergehen kümmern, was ein weiterer wichtiger Wert ist, den Sie Ihren Kindern vorleben können.

Und versuchen Sie, die Elternschaft zu einem überschaubaren Job zu machen. Konzentrieren Sie sich auf die Bereiche, die die meiste Aufmerksamkeit benötigen, anstatt zu versuchen, alles auf einmal anzusprechen. Gib es zu, wenn du ausgebrannt bist. Nehmen Sie sich eine Auszeit von der Elternschaft, um Dinge zu tun, die Sie als Person glücklich machen.

So viele geben den Eltern die Schuld für ihr Versagen und weigerten sich, Verantwortung zu übernehmen. Dies hat sie an einem Punkt im Leben gefangen gehalten, an dem nicht aufgepasst wird, ihre Kinder werden sie auch für das Versagen verantwortlich machen.

Bitte, Sie können Ihre eigene Meinung zu diesem Beitrag im Kommentarbereich hinzufügen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.