Nach Verletzungen eines Passagiers wurde ein Flugzeug der Alaska Airlines aus Seattle evakuiert. Samsung-Handy fängt Feuer

(Foto von Alaska Airlines)

Nachdem das Flugzeug aus New Orleans am Montagabend auf dem Seattle-Tacoma International Airport gelandet war, erzwang ein Handybrand in der Kabine eine Notfallevakuierung.

Der Vorfall führte zu keinen Verletzten. Berichten zufolge handelte es sich bei dem Telefon um ein Samsung Galaxy A21.

– Werbung –

Perry Cooper, ein Sprecher des Hafens von Seattle, sagte: „Ich kann bestätigen, dass Ihr Telefon bis zur Unkenntlichkeit zerstört wurde.“ Perry Cooper hat mit GeekWire gesprochen. „Allerdings“, sagte Perry Cooper in einer Erklärung gegenüber GeekWire, dass das Telefon vom Passagier während eines Interviews mit einem Polizisten aus dem Hafen von Seattle als Samsung Galaxy A21 identifiziert worden war. Wir konnten es nicht erneut überprüfen, indem wir die Überreste des Telefons untersuchten. ”

Alaska Airlines gab an, dass das Telefon des Passagiers kurz nach der Landung überhitzt war und beim Warten an einem Gate Funken zu sprühen begann.

„Die Besatzung handelte schnell mit Feuerlöschern und a Batterie-Auffangbeutel um das Rauchen des Telefons zu stoppen “, sagte ein Sprecher in einer Erklärung gegenüber GeekWire. Besatzungsmitglieder nutzten die Evakuierungsrutschen, um die Kabine von Rauch zu befreien.

An Bord des Flugzeugs befanden sich sechs Besatzungsmitglieder und 129 Passagiere. Der Flughafen Sea-Tac berichtete, dass die Passagiere mit dem Bus von ihrem Zuhause zum Terminal gebracht wurden. Es gab keine Berichte über leichte Verletzungen. Alaska berichtete, dass zwei der Passagiere in einem örtlichen Krankenhaus behandelt wurden.

– Werbung –

In ersten Tweets hieß es, das Feuer sei in den Laderäumen gefunden worden. Der Tweet wurde jedoch später korrigiert, um auf das Feuer in der Kabine hinzuweisen.

Ein Passagier hat getwittert dass sie zwei oder drei Reihen vor der Stelle saß, wo das Telefon Feuer fing, und sie sagte, es sei „wie eine Nebelmaschine“. Sie fügte hinzu, dass die Flugbegleiter „einen hervorragenden Job gemacht haben und alle Passagiere sehr ruhig waren“.

Cooper erklärte, dass es keine betrieblichen Auswirkungen auf den Flughafen gab.

GeekWire hat sich an Samsung gewandt und eine Antwort erhalten. Wir werden diese Geschichte weiter aktualisieren, sobald wir von Samsung zurückkommen. Im Jahr 2016 hat der Unterhaltungselektronik-Gigant einen weltweiten Rückruf herausgegeben für sein Galaxy Note 7-Smartphone und sagte, dass es ein „Batteriezellenproblem“ gefunden habe, nachdem es Berichte über einige Geräte untersucht hatte, die während des Ladevorgangs explodierten oder brannten.

Veröffentlicht am Mi 25 August 2021, 16:35:04 +0000

– Werbung –

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.